Pola SX70

Sophie Wolf

Entwicklung und Kommunikation einer Pola SX 70 Welt im Zuge der Wiedereinfuhrung der Pola SX 70 Kamera.

Zusatzqualifikation:

Das fiktive Unternehmen Pola SX 70 vertreibt Pola SX 70 Kameras und die dazugehörigen Filme. Es ist ein Tochterunternehmen von Polaroid.
Die Kamera ist die einzige Spiegelreflex-Sofortbildkamera auf dem Markt und soll als Handwerkszeug zum künst- lerischen Ausdruck kommuniziert werden. Da die Grundbedürfnisse der Zielgruppe erfüllt sind, haben sie den Wunsch nach Selbstverwirklichung, Selbstdarstellung und nach Gruppenzugehörigkeit. Der Nutzer der Kamera kann sich durch die Kamera und die Polaplay-Filmeditionen selbst inszenieren und darstellen. So werden diese Wünsche durch die Markenwelt von Pola SX 70 erfüllt.
Diese Markenwelt besteht neben der käuflichen Welt (Kameras, Filme, Merchandiseprodukte) auch aus der aktiven, „realen“ Welt mit der Community, mit Ausstellungen und Workshops. Aus diesen beiden Welten setzt sich die Kulturbewegung der Polavantgardisten zusammen. Diese Welt wird über zwei Phasen, der Marktvorbereitungsphase und der Produktimplementierungsphase, authentisch der Zielgruppe kommuniziert. In der ersten Phase wird vor allem der UAP, die Welt der Polavantgardisten kommuniziert. In der zweiten Phase wird besonders der USP der Filme, die Manipulationsmöglichkeiten, vermittelt.
Durch die authentische Kommunikation der Community der Polavantgardisten erhält man eine hohe Markenanbindung und -identifikation der Zielgruppe mit Pola SX 70.